Wochenbettbetreuung durch die Hebamme nach der Geburt

Jede Frau kann nach der Geburt Hebammenhilfe in Anspruch nehmen. Die kontinuierliche Betreuung und Begleitung durch die gleiche Person vermittelt den Eltern Sicherheit.
Durch den engen und dauernden Kontakt in der eigenen vertrauten Umgebung entsteht von Anfang an eine intensive Bindung zwischen Eltern und Kind.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Ambulante Geburt: Sie gehen zur Geburt ins Spital und anschliessend innert 24 Stunden nach Hause.
  • Stationäre Geburt: Sie bleiben nach der Geburt für ein paar Tage im Spital und werden dann von mir zu Hause weiterbetreut.

 

Die Betreuung umfasst tägliche Besuche, Zweitbesuche sind möglich:

  • Beobachten des Wochenbettverlaufs und der Entwicklung und Pflege des Kindes
  • Hilfe beim Stillen und bei Stillproblemen
  • Fragen beantworten über die erste Zeit mit dem Neugeborenen
  • Untersuchung der Mutter: Brustpflege, Rückbildung der Gebärmutter, Wundkontrolle
  • Untersuchungen des Kindes: Abheilen des Nabels, Ernährung und Gewichtszunahme.
  • Durchführung verschiedener Bluttests bei Mutter und Kind, falls nötig.

 

Die Wochenbettbetreuung wird für 10 Tage von der Grundversicherung übernommen.